Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Silvana Tirinzoni: Aarauer Curling-Damen hoffen auf Olympia

Nach den verpassten Playoffs an der WM hofft das Team vom Curling Club Aarau auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi, Russland. Die Entscheidung fällt bereits in zwei Wochen in Kanada.

Silvana Tirinzoni beim Interview im Radio-Studio in Aarau.
Legende: Silvana Tirinzoni beim Interview im Radio-Studio in Aarau. SRF

Mit dem Schweizermeister-Titel holten Skip Silvana Tirinzoni, Esther Neuenschwander, Marlene Albrecht und Sandra Gantenbein Mitte Februar das Ticket für die WM in Lettland. Das Ziel war, die Finalrunde zu erreichen und um die Medaillen mitzuspielen.

Silvana Tirinzoni an der WM in Riga im Tie Break gegen die USA.
Legende: Silvana Tirinzoni an der WM in Riga im Tie Break gegen die USA. Keystone

Mit dem fünften Platz ist dies den Curlerinnen vom CC Aarau aber nicht gelungen. Trotzdem bleibt nicht viel Zeit zum Trauern. Denn das nächste richtungsweisende Turnier steht bereits in zwei Wochen an.

Wichtige Punkte für Olympia

Die nationale Qualifikation im Curling für Olympia erfolgt nach einem System, bei dem die Teams an internationalen Turnieren und an Europa- und Weltmeisterschaften während zweier Jahre Punkte sammeln können. Die Teams, welche das Punkte-Limit am Ende erreichen, spielen gegeneinander um die Teilnahme an Olympia.

Bis jetzt hat nur das Team Davos mit Mirjam Ott dieses Limit erreicht. «Falls wir uns in Kanada, beim Turnier-Abschluss, vor dem Team Davos platzieren, schaffen wir das Limit und es kommt zur Ausscheidung. Andernfalls wären Mirjam Ott und ihr Team direkt für Sotschi qualifiziert», erklärt Silvana Tirinzoni.

Man habe darum gar keine Verschnaufpause nach der WM und sei bereits im intensiven Training zu diesem entscheidenden letzten Kräftemessen der beiden besten Damen-Curling-Teams der Schweiz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.