Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn So soll es im Zeughaus Rössligut in Aarau künftig aussehen

Das kantonale Zeughaus Rössligut in Aarau soll ab 2018 neuer Hauptsitz des Departements Gesundheit und Soziales werden. Es wird zur Bürolandschaft für rund 200 Mitarbeitende. Nun ist klar, wie das Zeughaus künftig aussehen wird.

Blick in ein Büro mit Tischen, Stühlen, Lampen.
Legende: Blick ins kantonale Zeughaus Rössligut in Aarau, wie es 2018 dann aussehen soll. zvg/Nik Biedermann

Der Aargauer Regierungsrat will das kantonale Zeughaus Rössligut in Aarau in ein Bürogebäude für die Verwaltung umbauen. Das Projekt ist ein erster Schritt einer langfristigen Strategie. Die Verwaltungsstandorte in Aarau sollen durch eine Neuordnung effizient und wirtschaftlich optimal genutzt werden.

Das äusserliche Erscheinungsbild des Zeughauses soll erhalten werden. Innen jedoch wird das historische Gebäude komplett umgebaut. Aus neun zur Wahl gestandenen Projektvorschlägen hat sich nun eine Jury für das Projekt «Kavallerie» eines Generalplanerteams aus Zürich entschieden.

Alle Wettbewerbsbeiträge können bis zum 2. Mai in der Reithalle Ost an der Kasernenstrasse 20 in Aarau besichtigt werden.

Legende: Video Gedenken an das Militär-Relikt Kavallerie abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus Tagesschau vom 15.09.2012.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.