SolNet konnte Telefonpanne weitgehend beheben

Rund 5'000 bis 10'000 Festnetz-Kunden des Solothurner Unternehmens SolNet konnten seit Dienstagnachmittag keine Telefonanrufe mehr empfangen. Unterdessen ist das Problem beinahe behoben: Bis Donnerstagabend sollten alle Telefonanschlüsse wieder normal funktionieren, heisst es von SolNet.

Am Dienstag um 14.26 Uhr schrieb das Solothurner Unternehmen auf der eigenen Homepage: «Telefonieleitungen sind unterbrochen, so dass keine eingehenden Gespräche von ausserhalb SolNet vermittelt werden können». Wer einen SolNet-Kunden anrufen wollte hörte während mehr als 2 Tagen nur das Besetztzeichen.

5'000 bis 10'000 Kunden betroffen

Information auf solnet.ch zur Störung im Telefoniebereich.

Bildlegende: Information auf solnet.ch zur Störung im Telefoniebereich. solnet.ch

Betroffen von der Panne waren 5'000 bis 10'000 Kunden in der ganzen Schweiz. SolNet betont auf Anfrage des Regionaljournals Aargau Solothurn, die Panne sei bei einer externen Partnerfirma passiert. Die Firma betreut die Rufnummern-Datenbank der SolNet-Kunden.

Unterdessen hat sich die Lage stabilisiert: «Wir konnten die Zahl der betroffenen Kunden bereits auf unter 1'000 senken», sagte SolNet-Geschäftsführer Markus Binz um ca. 17.00 Uhr gegenüber dem Regionaljournal. Er hoffe, dass bis Donnerstagabend um 19.00 Uhr wieder alle Festnetzanschlüsse normal funkionieren.