Solothurn: Kurt Fluri bleibt Stadtpräsident

Der Solothurner Stadtpräsident Kurt Fluri (FDP) wurde im ersten Wahlgang bestätigt. Sein Herausforderer Jeffrey Murphy (parteilos) scheiterte.

Kurt Fluri am Rednerpult im Nationalratssaal.

Bildlegende: Kurt Fluri politisiert seit Jahren in Solothurn, aber auch im Nationalrat (Bild). Keystone

Kurt Fluri (FDP) schafft die Wiedewahl zum Solothurner Stadtpräsidenten deutlich: Er kommt auf 2950 Stimmen, was einem Anteil von 71 Prozent entspricht, wie die Stadtkanzlei mitteilt. Der parteilose Herausforderer Jeffrey Murphy erhält 854 Stimmen (21 Prozent).

336 Wahlzettel wurden leer eingelegt. Die Stimmbeteiligung lag bei 36,6 Prozent. Kurt Fluri ist seit 20 Jahren Solothurner Stadtpräsident, er sitzt für die FDP gleichzeitig im Nationalrat. Seit 1993 musste sich Fluri nie einem Gegner stellen bei den Stadtpräsidiumswahlen.

Ebenfalls im Amt bestätigt wird die bisherige Vizepräsidentin Barbara Streit-Kofmel (CVP). Sie erhält 3485 Stimmen.