Solothurner Luftbelastungs-Karten im Internet

Wo hat es im Kanton Solothurn wie viel Schadstoffe in der Luft? Diese Frage lässt sich ab Donnerstag mit ein paar Klicks am Computer beantworten. Der Kanton stellt Schadstoffkarten ins Internet. Sie zeigen die räumliche Verteilung der gesundheitsgefährdenden Stoffe Stickstoffdioxid und Feinstaub.

Abgas

Bildlegende: Der Kanton Solothurn hat eine neue Schadstoffkarte für die Luftbelastung erstellt. Keystone

Mit den neuen Karten habe man einerseits neue Grundlagen für die Planung, andererseits seien sie eine Information für die Öffentlichkeit, teilt der Kanton Solothurn mit.

Die Luftqualität wird zwar seit Jahrzehnten gemessen, jedoch zeige sich dabei immer nur ein punktueller Wert. Dank neuer Modellrechnungen könne man nun diese Resultate flächenhaft darstellen und erhalte so die Belastungskarten.

Die Karten vermitteln laut Kanton einen optischen Eindruck davon, wo die Luftbelastung zeitweise zu hoch ist, dies ist vor allem entlang von Hauptverkehrsachsen der Fall.

Die Daten zeigen die Belastungssituation aus dem Jahr 2010. Durch Modellberechnungen lässt sich aber auch eine Prognose für das Jahr 2020 stellen. Auch diese Prognosekarte findet sich im Internet.

Video «Gesundheitsgefahr Feinstaub» abspielen

Gesundheitsgefahr Feinstaub

3:13 min, aus 10vor10 vom 12.4.2005

Solothurner Schadstoffkarte