Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Solothurner Pensionskasse macht 170 Millionen Franken Gewinn

Die kantonale Pensionskasse hat 2013 einen Gewinn von 170 Millionen Franken erzielt. Das entspricht einer Rendite von sechs Prozent. Der Deckungsgrad ist damit von 73 auf über 75 Prozent gestiegen. Trotzdem weist die Solothurner Pensionskasse weiterhin eine Unterdeckung auf.

Geldstapel
Legende: Der Deckungsgrad der Solothurner Pensionskasse hat sich mit dem Gewinn von 2013 erhöht. Keystone

Mit einer Gesamtrendite von 6 Prozent und einem Gewinn von 170 Millionen Franken konnte der Deckungsgrad der kantonalen Solothurner Pensionskasse erhöht werden. Auch die Unterdeckung konnte gesenkt werden, von 1,086 Milliarden Franken auf 1,008 Milliarden.

«Gute Anlagepolitik»

Dieses Resultat zeuge von einer «guten und umsichtigen Geschäfts- und Anlagepolitik», schreibt der Präsident der Verwaltungskommission, Beat Käch, im aktuellsten Geschäftsbericht der Solothurner Pensionskasse.

Noch dieses Jahr dürfte entschieden werden, wie genau die Unterdeckung der Solothurner Pensionskasse ausfinanziert werden soll. Grosse Diskussionen gibt es über den Verteilschlüssel für die Aufteilung der Deckungslücke zwischen Kanton und Gemeinden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.