Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen Solothurn 2013 Die Grünen wollen Brigit Wyss in der Regierung

Der Entscheid war klar: mit 30 zu 7 Stimmen nominierten die Grünen des Kantons Solothurn am Mittwochabend Brigit Wyss als Regierungsratskandidatin. Mit der ehemaligen Nationalrätin wollen sie 2013 erstmals einen Sitz in der Kantonsregierung erobern.

Brigit Wyss im Portrait an einer Wahlkampfveranstaltung der GPS.
Legende: Brigit Wyss soll den ersten grünen Regierungsratssitz im Kanton Solothurn ergattern. Keystone

Die 52-jährige Brigit Wyss aus Solothurn setzte sich am Parteitag der Grünen im ersten Wahlgang gegen den parteiinternen Mitbewerber, den 54-jährigen Kantonsrat Felix Wettstein aus Olten, durch. Die Grünen nominierten sie mit 30 zu 7 Stimmen zur Kandidatin für die Regierungsratswahlen 2013.

Wyss präsentierte sich den Parteimitgliedern an der Versammlung als erfahrene Politikerin. Sie suche über Parteigrenzen hinweg Lösungen und könne zuhören, sagte Wyss: «Ich bin eine Sachpolitikerin der kleinen Schritte».

Unkonventioneller Werdegang

Brigit Wyss arbeitet als Juristin bei der Umweltorganisation Pro Natura. Die Matura erlangte Wyss auf dem 2. Bildungsweg. Ursprünglich lernte sie Schreinerin und später machte sie die Ausbildung zur Psychiatrie-Krankenschwester. Sie lebt mit ihrer Familie in Solothurn.

Brigit Wyss gehörte von 2007 bis 2011 dem Nationalrat an. Sie war 2010 offizielle Bundesratskandidatin der Grünen Fraktion gewesen. Bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst 2011 verloren die Solothurner Grünen jedoch ihren einzigen Nationalratssitz an die SP.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.