Startschuss zum Ausbau der Aargauer S-Bahnen

Ab Dienstag werden die Bahnhöfe Boswil-Bünzen und Muri saniert. Zusätzlich werden Erneuerungen an Geleisen und Fahrleitungen auf der Strecke zwischen Wohlen und Muri vorgenommen. Ab Dezember soll eine neue S-Bahn-Linie von Muri nach Brugg führen. Das Projekt ist der Startschuss für Grösseres.

Viele Leute laufen auf einem Perron vor einer S-Bahn durch

Bildlegende: Die SBB baut im Freiamt die S-Bahn aus. Keystone

Vom 7. April bis 21. August können in Boswil-Bünzen keine Züge halten. Die Passagiere müssen wegen den Bahnhof-Erneuerungen auf den Bus umsteigen. «Sie müssen mit einer Zeiteinbusse von 15 Minuten rechnen», sagt Reto Schärli, Mediensprecher der SBB, gegenüber von Radio SRF.

S-Bahn von Muri nach Brugg

Von April bis Dezember können zudem in Muri keine Züge wenden. Einzelne Züge fallen deshalb während den Hauptverkehrszeiten zwischen Muri und Wohlen aus. Diese werden ebenfalls durch Busse ersetzt. Parallel zu den Bahnhof-Erneuerungen werden Geleise und Fahrleitungen saniert.

Ab Dezember soll dann zwischen Muri und Brugg eine neue S-Bahn-Linie im Stundentakt fahren.Das neue Angebot soll aber nicht das Einzige bleiben im Kanton Aargau. 100 Millionen Franken sollen in den nächsten Jahren in die Modernisierung der S-Bahnen im Kanton Aargau investiert werden. «Die Erneuerungen im Freiamt sind ein kleines Puzzle-Stück in einem Grossprojekt», sagt Reto Schärli.