Steinschlaggefahr auf Schloss Lenzburg

Die Schlossmauer und gewisse Felspartien bröckeln ab. Für die Sicherungsmassnahmen müssen Wege geschlossen werden.

Felswand

Bildlegende: Dieser Felsbrocken wäre fast auf den Weg gestürzt. Die Sicherungsarbeiten haben bereits begonnen. SRF

Unannehmlichkeiten für Wanderer und Spaziergänger rund um Schloss Lenzburg. Im Winter sind folgende Teile des Schloss-Areals geschlossen:

  • Spazierweg
  • Natur- und Kulturpfad
  • Walking Trails
  • Foxtrail (evtl. ab Frühling)

Grund für diese Massnahmen: Beim Schloss Lenzburg drohen ein Teil der Mauer und des darunterliegenden Felsens abzubröckeln. Deshalb müssen die betroffenen Teile saniert und der Schlossweg teilweise gesperrt werden.

Aufmerksam wurden die Behörden und der Stiftungsrat auf die Schäden erstmals im Herbst vor einem Jahr, als sich einige Steine lösten und auf den Schlossweg fielen. Daraufhin wurden Schlossfelsen und die Schlossmauern durch Spezialisten untersucht.

Es folgten erste Sicherungsmassnahmen. Nach weiteren Untersuchungen wurde ein umfassendes Sicherungs- und Sanierungskonzept ausgearbeitet. Dieses soll ab Anfang 2015 umgesetzt werden. Dies teilten Stiftung und der Stadtrat Lenzburg am Dienstag mit.

Video «Wohnen im Schloss» abspielen

Wohnen im Schloss

3:43 min, aus Schweiz aktuell vom 31.3.2011