Strafuntersuchung gegen einen Solothurner Kantonspolizisten

Die Staatsanwaltschaft Solothurn führt eine Strafuntersuchung gegen einen Kantonspolizisten. Der Mann soll in der Freizeit an seinem Wohnort in der Region Olten mit einem Kleinkalibergewehr auf das Haus einer Nachbarin geschossen haben.

Polizeiauto

Bildlegende: Ein Solothurner Kantonspolizist soll auf das Haus einer Nachbarin geschossen haben, das Verfahren läuft. zvg

Der Kantonspolizist sei bis zum Abschluss der Untersuchung in den Innendienst versetzt worden, sagte Polizeisprecher Bruno Gribi am Freitag auf Anfrage. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht des Regionalsenders «Tele M1».

Die Strafuntersuchung gegen des Polizisten läuft wegen Sachbeschädigung, Widerhandlung gegen das Waffengesetz und wegen eventueller Gefährdung des Lebens.