Sun, Fun und Beachvolleyball in der Oltner Altstadt

Olten ist nicht nur eine Eishockeystadt, auch Beachvolleyball ist hip. Immer dann, wenn die Beachtour zu Gast im Stadtzentrum ist. Die Besucherzahlen steigen.

Beachvolleybal-Arena, Disco-Sound und chillig gelaunte Menschen dort, wo, die Stadtkirche eigentlich Gläubige zum Gebet bittet: Die Beachtour von Swiss Volley gastiert seit 2007 immer von Fronleichnam bis zum darauffolgenden Sonntag mitten in Olten und sorgt für eine einzigartige Stimmungslegierung aus Spitzensport, Fun und Party.

Ein Event mit hoher Anziehungskraft, Tendenz steigend: Bis zu 25 000 Zuschauer haben die Beachtour alleine in Olten dieses Jahr besucht, dies trotz hochsommerlichen Badiwetters.

Olten erhält grosses Lob vom OK

Die Beachtour gastiert von April bis September in total sieben Städten. Hotspots sind Zürich (Hauptbahnhof), Basel oder Genf. Olten sei aber ein speziell gutes Pflaster, sagt OK-Präsident Peter Thoma: «Die Location ist super und die Stimmung fantastisch».

Das bestätigen auch Spielerinnen, wie die Buttwilerin Sarah Leemann, die zusammen mit ihrer Partnerin Ines Egger erst im Final gestoppt werden konnte: «Die Coop-Beachtour bietet Beachvolleyball auf hohem Niveau und vor so vielen Menschen spielen zu können, wie hier in Olten, macht besonders grossen Spass.»