«Tausche Gartenarbeit gegen Gesangsstunden»

Sind Sie eine gute Gärtnerin oder ein guter Coiffeur, können aber ihr Velo nicht selber reparieren oder hätten gerne Musikunterricht? Beim «Tauschen im Museum» können Sie ihre Fertigkeiten gegen die Talente anderer eintauschen. Zum zweiten Mal veranstaltet das Stadtmuseum Aarau diesen Anlass.

Personen stehen in in einem Raum und sprechen miteinander.

Bildlegende: Die erste Ausgabe von «Tauschen im Museum» stiess auf reges Interesse. Peter Koehl

Fähigkeiten, Talente oder Dienstleistungen tauschen: So beschreibt Kurator Marc Griesshammer den Zweck des Anlasses im Stadtmuseum Aarau. «Tauschen im Museum» findet bereits zum zweiten Mal statt. Bei der ersten Ausgabe sei das Angebot rege benutzt worden. Es sei nicht nur bei Abmachungen geblieben, viele davon seien auch umgesetzt worden, erklärt Griesshammer dem Regionaljournal Aargau Solothurn.

Kurator hofft auf längerfristige Tausch-Angebot

Tausch-Interessierte mit einem konkreten Angebot können sich beim Stadtmuseum anmelden. Marc Griesshammer wünscht sich aber auch viele nicht angemeldete, spontane Besucher. «Man kann auch vorbeikommen, ohne zu wissen, was man anbieten könnte.» Bei der letzten Ausgabe seien viele Tauschgeschäfte erst im persönlichen Gespräch zustande gekommen.

Für die weiteren geplanten Anlässe «Tauschen im Museum» wünscht sich Kurator Marc Griesshammer mehr Talente, die angeboten werden, wie etwa jemand, der Gesangsstunden anbietet oder Musikunterricht erteilt. Also Tauschgeschäfte, die nicht nur einmalig zustande kommen, sondern längerfristig halten.

Die Tauschbörse im Stadtmuseum Aarau findet am Sonntag, 4. September, von 14 bis 16 Uhr statt. Organisiert wird der Anlass zusammen mit dem Kaufhaus zum Glück.

Mehr dazu