Teilnehmerrekord am Niederbipper Waffenlauf

148 Läuferinnen und Läufer gingen am Niederbipper Waffenlauf an den Start. Die 21 Kilometer lange Strecke sollte die Hauptprobe sein für die Schweizermeisterschaften in Frauenfeld in zwei Wochen. In Niederbipp überraschte der Oltner Konrad Von Allmen mit seinem Resultat.

Waffenläufer

Bildlegende: Der Waffenlauf Niederbipp gilt meist als Vorbereitung für die Schweizermeisterschaften in Frauenfeld (Bild). Keystone

Eigentlich sollte es ein Trainingslauf werden für den Oltner Waffenläufer Konrad Von Allmen. Weil der Saisonhöhepunkt bereits in zwei Wochen auf dem Programm steht, konzentrierte sich Konrad Von Allmen auf eine seriöse Vorbereitung. Dass nun gleich ein Podestplatz drin lag, überrascht den Läufer selbst, wie er gegenüber Radio SRF sagte.

Während des Rennens ist es dem 45-jährigen Waffenläufer aus Olten so gut gelaufen, dass er nicht nur sein Trainingsprogramm erfolgreich gestalten konnte, sondern auch im Zieleinlauf mit dem dritten Rang zu den Besten gehörte.

«  Das ist eigentlich jenseits meiner Vorstellung abgelaufen und die Podestplatzierung ein überraschender Erfolg. »

Konrad Von Allmen
Waffenläufer aus Olten

Auch für OK-Präsident Emil Berger ist am Niederbipper Waffenlauf alles aufgegangen. Mit dem Teilnehmerrekord (148 Läufer) und einem Sportanlass ohne Zwischenfälle ist er sehr zufrieden. Zudem hätten selten so viele Zuschauer am Streckenrand mitgefiebert wie dieses Mal. Der Anlass zählt auf rund 60 Freiwillige.