Zum Inhalt springen

Teureres Trinkwasser Zofingen erhöht Wasserpreise

  • 159 Franken statt wie bisher 123 Franken beträgt ab Anfang 2018 die Anschlussgebühr ans Trinkwassernetz für ein Einfamilienhaus in Zofingen.
  • Durch diese höhere Grundgebühr für den Wasseranschluss, steigen die jährlichen Kosten fürs Wasser bei privaten Haushalten um ca. 10 Prozent.
  • Das Gewerbe und die Industrie müssen mit jährlichen Mehrkosten in der höhe von 15 Prozent rechnen. Dies weil die Anschlussgebühren sich teils verfünfachen.
  • Nebst der Anhebung der Grundgebühren für die Vebraucher hat auch die Stadt ihren jährlichen Beitrag an die Wasserversorgung von 60'000 auf 100'000 Franken erhöht.
  • Die Besitzerin und Betreiberin der Zofinger Wasserversorgung, die Stadtwerke Zofingen wollen zudem Kosten einsparen.

Grund für die höheren Grundgebühren seien die hohen Fixkosten für die Instandhaltung der teils sehr alten Wasserleitungen, sagt der Zofinger Vize-Ammann Hans-Martin Plüss gegenüber SRF. Zudem geht er davon aus, dass es in den nächsten fünf bis zehn Jahren zu keiner weiteren Erhöhung kommt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.