Tim Hug ist Schweizer Meister und «überholt» auch Amerikaner

Eigentlich hat Nordisch-Kombinierer Tim Hug in der Schweiz kaum Konkurrenz. Er ist der einzige Athlet dieser Disziplin in der Schweizer Nationalmannschaft. Doch beim letzten Wettkampf in Einsiedeln hatte der Gerlafinger sehr wohl Konkurrenz – aus Amerika.

Tim Hug am Mikrofon, aufgenommen im Januar 2014 in Aarau.

Bildlegende: Tim Hug anlässlich eines Interviews im Studio des Regionaljournals Aargau Solothurn. SRF

Tim Hug ist Schweizer Meister bei den Nordisch-Kombinierern 2014. Der Gerlafinger sicherte sich diesen Titel beim Wettkampf in Einsiedeln am Samstag. Hug, der als einziger in dieser Disziplin im Team der Schweizer Nationalmannschaft ist, hatte aber am Samstag etwas mehr Konkurrenz als sonst.

Das «Team Amerika» trainiert in diesen Tagen in Einsiedeln und nahm am Wettkampf ebenfalls teil. Tim Hug flog aber auf der Schanze weiter als sie, und gewann schliesslich auch im Langlaufen, mit einer knappen halben Minute Vorsprung auf den Amerikaner Bryan Fletcher.

«Die Amerikaner sind immer ein guter Massstab, vor allem bei der Disziplin Langlaufen», resümiert Hug und ist zufrieden mit seiner Leistung.