Tödlicher Unfall in Künten

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Künten starb eine Frau. Jegliche Hilfe für sie kam zu spät. Die Polizei will nun wissen, weshalb der Unfall geschah.

Ein Mast hat den vorderen Teil eines Autos geteilt.

Bildlegende: Die Autofahrerin kam von der Strasse ab und kollidierte mit einem Strommasten. ZVG

Eine 27-jährige Autofahrerin ist am Montagabend in Künten im Kanton Aargau tödlich verunglückt. Sie war mit ihrem Wagen von der Strasse abgekommen und frontal in einen Strommasten geprallt.

Die junge Frau wurde beim Unfall im Auto eingeklemmt, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte. Polizei, Feuerwehr und Ambulanz seien rasch ausgerückt, auch ein Rettungshelikopter sei aufgeboten worden. Für die Frau aus dem Bezirk Bremgarten kam jedoch jede Hilfe zu spät; sie verstarb noch auf der Unfallstelle.

Weshalb geschah der Unfall?

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, um die Unfallursache zu klären. Sie sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete zudem eine Untersuchung.

Wegen des Unfalls musste die Künterstrasse während rund drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.