Töfffahrer bei Unfall in Rüfenach schwer verletzt

Ein 71-jähriger Motorradfahrer ist bei der Kollision mit einem Auto am Samstagnachmittag in Rüfenach lebensgefährlich verletzt worden. Der Automobilist und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Unfallstelle

Bildlegende: Das Motorrad knallte seitlich in das Auto. Kantonspolizei AG

Gemäss ersten Erkenntnissen hatte der Automobilist um 17 Uhr das vortrittsberechtigte Motorrad übersehen, als er nach links in Richtung Remigen abbiegen wollte. Der Motorradfahrer prallte in der Folge mit grosser Wucht in die rechte Seite des abbiegenden Autos, wie die Aargauer Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Gemäss ersten Angaben erlitt der Motorradfahrer schwere Schädel- und Wirbelsäulenverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Kantonsspital geflogen und schwebte in Lebensgefahr. Der 55-jährige Automobilist wurde von der Polizei an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen. Die Strasse blieb für die umfangreiche polizeiliche Tatbestandesaufnahme sowie die Bergungsarbeiten bis nach Mitternacht gesperrt.