Zum Inhalt springen

Torfeld Süd Wirren um geplantes Fussballstadion

Mittlerweile gibt es einen Plan C für das geplante Fussballstadion des FC Aaraus. Der Stadtrat zeigt sich überrascht.

Es scheint als reden die Beteiligten rund um das geplante Fussballstadion aneinander vorbei. Der Aarauer Stadtrat hatte gestern an einer Medienkonferenz Druck gemacht und hat zu einer besseren Zusammenarbeit aufgerufen. Nur kurze Zeit später trafen sich die Bauherrin HRS Real Estate und die Vereinigung «meinstadion.ch» zu Gesprächen.

Aarauer Stadträte an einer Medienkonferenz
Legende: Der stadträtliche Ausschuss für das Stadionprojekt: Hanspeter Thür, Hanspeter Hilfiker, Daniel Siegenthaler. Stefan Ulrich/SRF

HRS und «meinstadion.ch» präsentierten daraufhin am Abend einen Plan C. Es soll eine Zwischenfinanzierung geprüft werden, damit der Stadionbau vom Vorliegen einer rechtsgültigen Baubewilligung für Hochhäuser entkoppelt werden kann. «Damit könnte mit dem Bau des Stadions begonnen werden, auch wenn für die Hochhäuser noch keine Baubewilligung vorliegt», sagt Michael Hunziker von «meinstadion.ch» auf Anfrage von SRF.

Aarauer Stadtrat über Plan C überrascht

Der Aarauer Stadtrat begrüsst diese Gespräche zwischen der HRS und «meinstadion.ch», wie er heute mitteilt. Dieser mögliche Plan C sei aber bereits Anfang Jahr verworfen worden, weil er nicht finanzierbar sei. «Gemäss HRS wäre für die Zwischenfinanzierung ein Betrag von rund 40 Millionen Franken erforderlich», heisst es in der Mitteilung des Stadtrats.

Man sei deshalb überrascht, dass dieser Weg nun erneut ins Spiel gebracht wird und sei gespannt, ob sich für die Zwischenfinanzierung neue Quellen erschliessen lassen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Bauherrin HRS will diese 40 Millionen Franken auf Anfrage von SRF nicht bestätigen. Der Plan C sei neu. Man sei nun am berechnen, wie viel die Zwischenfinanzierung kosten würde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Schneider (Alex Schneider)
    Ein Stadion wird für den Passivsport gebaut. 22 spielen, Tausende schauen zu. Es sollten der Aktivsport und aktive Kulturtätigkeiten gefördert werden. Ist doch Wurst, in welcher Liga eine Mannschaft kickt, ist sowieso schlechter als alles, was man am Fernsehen zu sehen bekommt. Eine neue wertschöpfungsintensive Firma in der Region Aarau wäre mir lieber als eine gute Aarauer Fussballmannschaft ohne Aarauer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen