Leiche in Brittnau Toter Mann in ausgebranntem Auto identifiziert

Vor zwei Wochen wurde in Brittnau eine Leiche gefunden, in einem ausgebrannten Auto. Die Polizei fand weder Hinweise auf Suizid noch auf ein Tötungsdelikt und bat die Bevölkerung um Mithilfe. Nun ist klar, wer die verstorbene Person ist. Und es handle doch um Suizid, meldet die Staatsanwaltschaft.

Auto

Bildlegende: Das ausgebrannte Auto stand abseits des Dorfes. Es gehörte einem 55-jährigen Mann mit Wohnsitz in der Nachbargemeinde. zvg/Kantonspolizei Aargau

Was die Polizei in Brittnau vorgefunden hatte, war ein ausgebranntes Auto und die Überreste eines Menschen. Sie ging schon damals davon aus, dass es sich dabei um den 55-jährigen Besitzer des Autos handelt. Das ist nun bestätigt.

Die DNA-Analyse haben den Mann identifiziert. Unterdessen geht die Polizei nicht mehr von einem möglichen Tötungsdelikt aus.

«Die umfangreichen Ermittlungen der letzten zwei Wochen haben gezeigt, dass es keine Hinweise auf ein Delikt gibt», schreibt die Staatsanwaltschaft in einer Mitteilung. Deshalb gehen Polizei und Staatsanwaltschaft nun von einem Suizid aus.