Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Über 300 Kinder spielen Fussball im Aarauer Schachen

Für viele fussballbegeisterte Kinder aus der Region wurde am Montag ein Traum wahr: Sie konnten die Profis des FC Aarau treffen. Aber auch sonst bietet das 19. Junioren Fussballcamp einiges. Neben dem Fussball-Wochenprogramm steht ein Kinobesuch auf dem Programm.

Kinder spielen Fussball
Legende: Kampf um jeden Ball: Im Junioren Fussballcamp im Aarauer Schachen gehts zur Sache. SRF

Die Sonne scheint, es ist angenehm warm – das perfekte Wetter für das Junioren Fussballcamp des FC Aarau. Bis am 17. April trainieren über 300 Kinder im Schachen in Aarau. Am Montag erwartete die Kinder bereits ein Höhepunkt der Woche. Die Fussballprofis der ersten Mannschaft standen den Kindern für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Auch die Profis haben Freude am Besuch. «Es ist wunderbar zu sehen, mit welchem Enthusiasmus die vielen Kinder dabei sind», sagt Sven Lüscher, Mittelfeldspieler des FC Aarau. Er besuchte früher selber solche Camps.

Freiwillige Helfer

Während der ersten Woche der Frühlingsferien sind rund 300 Kinder und Jugendliche im Juniorencamp des FC Aarau, welches vom 13. bis 17. April im Schachen in Aarau stattfindet. Hier trainieren fussballbegeisterte Mädchen und Jungen mit Jahrgängen zwischen 1999 und 2008. Betreut und begleitet werden sie dabei von verschiedenen Juniorentrainern des FC Aarau.

Diese machen freiwillig mit und machen damit so ein Camp überhaupt erst möglich, sagt Thomas Valli OK-Präsident des Junioren Fussballcamps in Aarau. «Dies unterscheidet unser Camp auch von anderen in der Region. Die Trainer und Helfer sind alle aus dem eigenen Verein», fügt Thomas Valli an.

Rennende Kinder
Legende: Bei idealem Wetter messen sich die Kinder im Rennen. SRF

Kinofilm zur WM

Neben dem Treffen mit den Fussballprofis wartet auf die über 300 Kinder ein weiteres Highlight. «Wir haben das Kino Schloss in Aarau gemietet und werden mit den Kindern den Film Rio 2 sehen. Der Animationsfilm ist an die WM in Brasilien angelehnt und passt deshalb gut zu unserer Woche» erklärt Thomas Valli.

Bis am Donnerstag werden die Kinder trainieren. Dabei geht es vor allem um Spiel und Spass. Aber ein Anfang als Profi-Fussballer, wie es sich viele der Kinder wünschen, könnte es durchaus auch sein. So waren Oliver Jäckle, heute Profi beim FC Aarau, oder Loris Benito vom FC Zürich vor einigen Jahren auch im Junioren Fussballcamp dabei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.