Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Über 53'000 Besucher am Winzerfest Döttingen

Zum 63. Mal fand in Döttingen das grösste Winzerfest der Deutschschweiz statt. Vor einem Jahr kämpfte der Anlass mit schlechtem Wetter. Dieses Jahr gab es drei milde und sonnige Tage. Dennoch gab es keinen Besucherrekord.

Bild vom Umzug
Legende: 52 verschiedene Sujets waren am traditionellen Umzug des Winzerfests Döttingen zu sehen. ZVG

Auf und neben der Bühne gab es in Döttingen von Freitag bis Sonntag verschiedene Attraktionen, die am Sonntag mit dem traditionellen Umzug ihren Höhepunkt fanden. Das Organisationskomitee zeigte sich zufrieden. «Wir hatten das Programm am Freitagabend auf dieses Jahr ausgebaut, so hatten wir schon zu Beginn des Festes einige Besucher auf dem Areal», sagte Daniel Kaiser gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF.

Nur vereinzelte Zwischenfälle am Grossanlass

Zufrieden ist Daniel Kaiser auch mit dem ruhigen Verlauf des 63. Winzerfests in Döttingen. Einzelne Zwischenfälle liessen sich bei 53'000 Besuchern nicht verhindern. Es habe jedoch keine nennenswerte Probleme gegeben. Auf ein persönliches Highlight will sich Daniel Kaiser nicht festlegen. «Für mich war das Gesamtprogramm das schönste. Jeder Tag war ein einzelner Höhepunkt.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.