Zum Inhalt springen

Kantonspolizei Aargau Unfälle und Schnellfahrer über Auffahrt

Im Aargau beschäftigten Unfall- und Schnellfahrer die Polizei. Mehrere Lenker mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

  • Villmergen: Ein angetrunkener Autofahrer hat in der Nacht auf Freitag eine Frontalkollision verursacht. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der ausländische Unfallverursacher wurde vorläufig festgenommen.
  • Wohlen: Bei einem Selbstunfall kam ein Autofahrer von der Strasse ab und prallte in einen Baum. Er liess das Auto im Wald stehen.
  • Bei Geschwindigkeitskontrollen im Aargau mussten vier Auto- und drei Töfffahrer ihren Führerausweis vor Ort abgeben. Einer der Motorradfahrer war mit 132 km/h unterwegs auf einer Ausserortsstrecke in Erlinsbach.

Im vergangenen Monat April hat die Aargauer Kantonspolizei an 19 Orten Kontrollen mit Laser-Messgeräten durchgeführt. 43 Personen mussten ihren Führerausweis abgeben, 21 davon auf der Stelle. Die höchste gemessene Geschwindigkeit war 173 km/h.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.