Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Viel Arbeit für Aargauer Kantonspolizei

Das Wochenende vor Weihnachten brachte der Aargauer Kantonspolizei viel Arbeit. Einbrüche, häusliche Gewalt und sonstige Streitereien hielten die Polizei auf Trab. Bei den Schlägereien war meist zuviel Alkohol im Spiel.

Von Freitag bis Sonntag musste die Kantonspolizei Aargau 10 nal wegen Einbruchdiebstählen ausrücken. Betroffen waren meist Einfamilienhäuser, erbeutet wurde meist Bargeld und Schmuck.

2 Männer versuchen, ein Fenster aufzubrechen.
Legende: Einbrecher versuchen, mit Gewalt durch ein Fenster zu gelangen (Symbolbild). Keystone

Zehn Mal musste die Polizei wegen häuslicher Gewalt eingreifen. Dabei wurden Frauen geschlagen oder mit Messer bedroht. In drei Fällen war Alkohol mit im Spiel. Zwei Agressoren wurden verhaftet, drei Personen wurden weggewiesen.

Alkohol macht hemmungslos

Sogar 19 Mal wurde die Polizei wegen Streitereien und Schlägereien zu Hilfe gerufen. Meist war in diesen Fällen Alkohol Auslöser der Gewalt. Mehrere Personen mussten in Spitalpflege gebracht werden, diverse Schläger nahm die Polizei vorläufig fest.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.