Villmergen: Schon wieder Brand in Asylunterkunft

Im Untergeschoss der Asylbewerberunterkunft in Villmergen ist in der Nacht auf Freitag ein Brand ausgebrochen. Personen wurden nicht verletzt. Die 50 Asylbewerber konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Die Brandursache ist vorerst unklar. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Asylunterkunft in Villmergen

Bildlegende: Der Brand ist glimpflich ausgegangen. Verletzte gab es nicht. Kantonspolizei Aargau

Der um 1.30 Uhr entdeckte Brand im Untergeschoss verursachte einen Sachschaden von mehreren 10'000 Franken, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Video «Brand in Asylunterkunft» abspielen

Brand in Asylunterkunft

1:17 min, aus Tagesschau am Mittag vom 13.2.2012

Die Feuerwehr Rietenberg brachte den Brand, der zu einer starken Rauchentwicklung geführt hatte, rasch unter Kontrolle. Nach dem Ende der Löscharbeiten konnten die Asylbewerber wieder in ihre Zimmer zurück.

In der betroffenen Asylunterkunft gab es vor drei Jahren bereits einen Brand: Damals wurden mehrere Asylbewerber verletzt, weil sie sich mit Sprüngen aus den Fenstern in Sicherheit brachten.