Volg-Filialen: Drei Überfälle im Aargau aufgeklärt

Ein 24-jähriger Mann hat gestanden, im vergangenen Jahr innert dreier Monate drei Volg-Filialen im Kanton Aargau überfallen zu haben. Er bedrohte die Angestellten jeweils mit einem Messer und erbeutete mehrere hundert Franken.

Einkaufswagen mit Volg-Logo in einer Reihe aneinandergekettet

Bildlegende: Die Volg-Filiale in Zufikon wurde gleich zweimal vom gleichen Täter beraubt. Keystone

Der Mann hatte zweimal die Filiale in Zufikon und einmal die Filiale in Fischbach-Göslikon überfallen. Umfangreiche polizeiliche Ermittlungen und diverse Hinweise aus der Bevölkerung führten auf die Spur des 24-Jährigen, wie die Aargauer Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.

Gestützt auf den Anfangsverdacht eröffnete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten und ordnete eine Hausdurchsuchung an dessen Wohnort an. Dabei beschlagnahmte die Polizei Beweismaterial wie Kleidungsstücke.

Der Mann bestritt zunächst jegliche Teilnahme an den Raubüberfällen. Mittlerweile legte er gemäss Staatsanwaltschaft ein vollumfängliches Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft wird ihn anklagen.