Von «durchzogen» bis «sensationell»: So war das Kinojahr 2015

Wie sah die Kinosaison 2015 aus Sicht der Anbieter aus? Kinobetreiber aus den Kantonen Aargau und Solothurn sind sich nicht ganz einig: In grösseren Kinos waren vor allem Hollywood-Blockbuster beliebt, die kleineren Kinos hingegen punkteten eher mit Schweizer Filmen.

James Bond

Bildlegende: Der neue 007-Film lief in Oftringen besonders gut, in Lenzburg waren hingegen die Schweizer Filme hoch im Kurs. Keystone

Der neue James Bond «Spectre», die Minions, Heidi, der siebte Teil des Star Wars Epos oder die Fortsetzung der «The Fast and Furious» Reihe: Alles Filme, die 2015 in den Kinos zu sehen waren. Vom Angebot her schien das Jahr erfolgsversprechend zu sein, wie aber lief es den Kinobetreibern tatsächlich? Die Meinungen darüber gehen auseinander.

Unterschiede zwischen grossen Kinokomplexen und kleinen Spielhäusern

In den grossen Youcinema-Kinos zum Beispiel in Oftringen liessen besonders der neue James Bond sowie der siebte Teil von «The Fast and Furious» die Kinokassen klingeln. Solche Blockbuster sorgten übers Jahr hinweg für konstant gute Besucherzahlen, sagt Konrad Schibli von der Youcinema AG.

«  Sensationell! Blockbuster hat es nur so geregnet und wir hatten 2015 wirklich durchweg eine gute Zeit. »

Konrad Schibli
Geschäftsführer Youcinema AG

Anders sieht die Lage in kleineren Stadtkinos in Lenzburg aus: Dort spricht Madeleine-Cathérine Baumann, Programmverantwortliche der Kinos Urban und Löwen, von einem «durchzogenen Jahr». Vor allem der heisse Sommer habe in Lenzburg teilweise zu fast leeren Kinosälen geführt:

Profitieren konnten die zwei kleineren Lenzburger Kinos von den beiden Schweizer Filmen «Schellen-Ursli» und «Heidi». Diese lockten viele Besucher an. Übers ganze Jahr hinweg sei die Bilanz aber eher durchzogen.

«  Anfang Jahr sah es sehr gut aus mit dem Til-Schweiger-Film ‹Honig im Kopf›, aber im Sommer gingen die Leute dann lieber in die Badi als ins Kino. »

Madeleine-Cathérine Baumann
Programmverantwortliche der Kinos Lenzburg Urban und Löwen

Beide Kinobetreiber freuen sich nun besonders auf den neuen Tarantino-Film «The Hateful 8», der Ende Januar in den Kinos startet und in allen Kinos Besucher anlocken soll.