Solothurner Regierungsratswahlen jetzt ohne Andreas Bühlmann

Andreas Bühlmann (SP), hat seine Kandidatur für den 2. Wahlgang der Solothurner Regierungsratswahlen zurückgezogen. Er hat im 1. Wahlgang das zweitschlechteste Resultat aller Kandidaten erzielt. Die SP Solothurn will nun die Grüne Kandidatin Brigit Wyss unterstützen.

Andreas Bühlmann hat am Montagabend seine Kandidatur schweren Herzens zurückgezogen.

Bildlegende: Andreas Bühlmann hat am Montagabend seine Kandidatur schweren Herzens zurückgezogen. SRF

Die Enttäuschung stand Andreas Bühlmann ins Gesicht geschrieben: Im 1. Wahlgang erreichte er nur 23'103 Stimmen. Noch weniger Stimmen hatte nur der parteilose Kandidat Hugo Ruf erhalten.

Am Parteitag der SP Solothurn am Montagabend zog Bühlmann seine Kandidatur nun zurück. Die SP beschloss, im 2. Wahlgang die Grüne Kandidatin Brigit Wyss zu unterstützen. Damit will die SP mithelfen, einen zweiten Regierungsratssitz mit «links» zu besetzen.

Der zweite Kandidat der SP, der bisherige Regierungsrat Peter Gomm, hat die Wahl bereits im 1. Wahlgang geschafft. Er erhielt 38'246 Stimmen.

Keine Änderung bei der CVP

Die CVP-Parteileitung hat ebenfalls am Montagabend beschlossen, dass sie an beiden CVP-Kandidaten festhält: Roland Fürst erreichte im 1. Wahlgang mit 30'082 Stimmen Platz 3, Roland Heim mit 27'294 Stimmen Platz 6. Die CVP will im 2. Wahlgang keine anderen Kandidaten unterstützen.