Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Wasserkraftwerk Aarau: Konzession in Sicht

Die Zukunft des Wasserkraftwerks Aarau scheint gesichert. Die nötige neue Konzession ist in Sicht. Bei der öffentlichen Planauflage wurden keine grundsätzlichen Bedenken geäussert.

Kraftwerk
Legende: Das Aarauer Kraftwerk in der Aare liegt gleich an der Grenze zum Kanton Solothurn. zvg

Die Konzession fürs Wasserkraftwerk Aarau läuft 2014 aus. Deshalb hat die Betreiberin der Wasserkraftwerke Aarau, die industrielle Betriebe Aarau (IBAarau), die Kantone Soltothurn und Aargau um eine Erneurung der Konzession gebeten. Gleichzeitig zur neuen Konzession will die IB Aarau die Anlage weiter verbessern. So soll das Wasserkraftwerk Aarau in Zukunft 17 Prozent mehr Strom produzieren.

Eingaben betreffen Richtplan nicht

80 Prozent des Kraftwerks liegen auf Solothurner Boden, deshalb hat sich nun der Kanton Solothurn um die öffentliche Planauflage gekümmert. Die Frist für Eingaben ist am 28. März abgelaufen. Beim Kanton sind 4 Eingaben eingegangen. Bei diesen sei es aber nicht um den Richtplan gegangen, so Rolf Glünkin vom Amt für Raumplanung des Kantons Solothurn: «Eine Eingabe war von der Alpiq, da ging es aber um den Nutzungsplan.» Zwei weitere Eingaben hätten sich um das Konzessionverfahren gedreht und der Kanton Solothurn habe positiv Stellung genommen zum Richtplan.

Umbau soll 2015 starten

Turbinen
Legende: Die Wasserturbinen im Innern des Wasserkraftwerks der IBAarau. zvg

Gleichzeitig wurde das Projekt öffentlich aufgelegt. Stellung genommen haben vor allem Umweltverbände, die sich Sorgen um die Fische gemacht hätten, so Rolf Glünkin weiter.

Die konkreten Pläne zur Konzession des Wasserkraftwerks Aarau sollen nach den Sommerferien fertig sein. Zusätzlich will das Stromunternehmen IBAarau ab 2015 mit dem Umbau des Kraftwerks beginnen. Kosten soll das ganze Projekt mehr als 140 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.