Weitere Resultate aus den Gemeinden

In vielen Gemeinden wurde am Wochenende über kommunale Vorlagen entschieden oder Gemeindebehörden gewählt. Eine Übersicht finden Sie hier.

Baden

Visualisierung

Bildlegende: Sekundarstufenzentrum Burghalde (Visualisierung) zvg

Das Stimmvolk genehmigt den Projektierungskredit von 6,85 Millionen Franken für das Sekundarstufenzentrum Burghalde. Der Entscheid ist deutlich mit 3673 Ja-Stimmen gegen 1235 Nein.

Im neuen Zentrum sollen die Oberstufen-Klassen der Region zusammen genommen werden. Im Vorfeld hatte vor allem die geplante Turnhalle zu Diskussionen Anlass gegeben: Im Einwohnerrat wurde aus der geplanten Dreifachturnhalle eine Doppelturnhalle geplant.

Baldingen

Neu im Gemeinderat ist Jessica Anna-Katharina Rümmele (56 Stimmen). Gemeinderat René Meier ist neuer Gemeindeammann (86 Stimmen).

Birmenstorf

Das Stimmvolk genehmigt in einer Referendumsabstimmung den Voranschlag 2015 mit einem Steuerfuss von 97 Prozentpunkten. Das Resultat: 701 Ja-Stimmen gegen 260 Nein. Damit bleibt der Steuerfuss wie bisher: Die Forderung nach tieferen Steuern (95 Prozentpunkten) ist vom Tisch.

Eiken

Die Fricktaler Gemeinde hat einen grossen Teil ihrer Behörde neu gewählt. Neu im Gemeinderat sind Markus Zwahlen (416 Stimmen) und Patrik Balmer (305 Stimmen). Kilian Brogli und Stefan Grunder scheiterten. Neuer Gemeindeammann ist Patrick Balmer (260 Stimmen), neuer Vize-Ammann Christoph Aebi (317 Stimmen).

Ennetbaden

Dominik Kramer ist neu im Gemeinderat. Er wurde bei der Ersatzwahl mit 602 Stimmen (absolutes Mehr 345) deutlich gewählt.

Grenchen

In Grenchen gibt es ein Sekundarschulzentrum, so dass alle Abteilungen (SEK K, B, E und P) an einem Standort unterrichtet werden können. Die Stimmberechtigten haben den Kredit zur Umsetzung der baulichen Massnahmen deutlich angenommen. Es geht um 3,59 Millionen Franken. Das Resultat: 1923 Ja-Stimmen gegen 1041 Nein-Stimmen.

Klingnau

Oliver Brun ist neu im Gemeinderat (404 Stimmen). Die Wahl zum Gemeindeammann blieb ergebnislos. Am meisten Stimmen hat Reinhard Scherrer (334 Stimmen) erhalten, der aber nicht im Gemeinderat ist. Oliver Brun (302 Stimmen) scheitert am absoluten Mehr. Der zweite Wahlgang findet am 19. April statt.

Möriken-Wildegg

Der Verpflichtungskredit von 273'000 Franken für die Gestaltung der Bushaltestelle Bösenrain wird mit 695 zu 567 Stimmen angenommen (Referendumsabstimmung).

Oberrüti

Das Stimmvolk lehnt einen Bruttokredit für die Projektplanung Sporthalle ab. Die 250'000 Franken werden von 267 Stimmberechtigten abgelehnt, nur 189 Stimmberechtige legten ein Ja in die Urne.

Schinznach-Bad

Angelia Lunginovic ist neu Mitglied im Gemeinderat. Sie wurde für den Rest der Amtsperiode gewählt, mit 111 Stimmen.

Vordemwald

Karin Berglas ist mit 410 Stimmen als Vizeammann gewählt.

Wohlen

Die Gemeinde kann das Gebäude der Fisher Scientific AG an der Wilstrasse 57 kaufen und umnutzen. Für den Kauf inklusive Umgelände (im Baurecht) investiert die Gemeinde 2,8 Millionen Franken, für die Umnutzung wurde ein Baukredit von 1,35 Millionen genehmigt. Das Stimmvolk entschied mit 2506 (76,4 Prozent) Ja-Stimmen gegen 772 Nein deutlich.

Knapp abgelehnt wurde hingegen ein Rahmenkredit von gut 300'000 Franken für die Suche nach Investoren für das Jacob-Isler-Areal. Die Stimmberechtigten lehnten diese Vorlage mit 1749 Nein (54,2 Prozent) zu 1479 Ja ab.