Arbeitslosenzahlen März Weniger Arbeitslose in der Region

Die Arbeitslosenzahlen sind im März 2017 in den Kantonen Aargau und Solothurn gesunken. Die Quote liegt im Aargau nun bei 3,3 Prozent, im Kanton Solothurn bei 3 Prozent. Der Rückgang sowie die relativ hohe Quote im Vormonat sind vor allem saisonal bedingt.

Kanton Aargau

  • Die Quote sinkt von 3,4 Prozent auf 3,3 Prozent
  • 12'098 Personen sind arbeitslos gemeldet, 453 weniger als im Februar
  • 16'632 Personen sind auf Stellensuche, 338 weniger als im Februar

ag Arbeitslose Kanton Aargau Im Aargau waren im März 2017 12'098 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind weniger als im Vormonat, aber mehr als im Jahresdurchschnitt 2015 und 2016. Staatssekretariat für Wirtschaft Seco

Der Rückgang sei saisonal bedingt, teilte das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Freitag mit. Bei den sechs Regionalen Arbeitsvermittlungszentren und der Pforte Arbeitsmarkt waren Ende März 1054 offene Stellen gemeldet - 11 mehr als im Vormonat.

26 Betriebe beantragten im März Kurzarbeit. In diesen Betrieben seien 178 Personen potenziell von Kurzarbeit betroffen, schreibt das AWA. Derzeit lägen für insgesamt 1695 Personen Bewilligungen für Kurzarbeit vor. Die Betriebe schöpften jedoch meist die erteilten Bewilligungen nicht aus.

Die Arbeitslosenkassen mussten gemäss den aktuell verfügbaren Zahlen im Januar 212 Personen aussteuern - 79 weniger als im Dezember.

Kanton Solothurn

  • Die Quote sinkt von 3,2 Prozent auf 3 Prozent
  • 4420 Personen sind arbeitslos gemeldet, 182 weniger als im Februar
  • 7177 Personen sind auf Stellensuche, 83 weniger als im Februar

so Arbeitslose Kanton Solothurn Im März 2017 waren im Kanton Solothurn 4420 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind weniger als im Vormat, aber mehr als im Jahresdurchschnitt der letzten beiden Jahre. Staatssekretariat für Wirtschaft Seco

Vor allem im Baugewerbe seien wieder weniger Leute ohne Arbeit, teilte das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Freitag mit. Auch hier sind offenbar also saisonale Gründe ausschlaggebend.

12 Betriebe meldeten sich im März für Kurzarbeit an. Davon betroffen könnten laut dem AWA 160 Arbeitnehmende sein. Im Februar waren es 71 Personen.

Bauarbeiter arbeiten auf einem Baugerüst an einer Fassade

Bildlegende: Die tiefere Arbeitslosenquote wird mit saisonalen Effekten begründet. Es gibt mehr Arbeit auf dem Bau. Keystone