Wie kommt man ohne Gondelbahn vom Weissenstein ins Tal?

Auf dem Weissenstein ist ein grosser Um- und Ausbau des alten Kurhauses geplant. Hunderte Personen sollen künftig an Seminaren auf dem Solothurner Hausberg teilnehmen. Wie bringt man aber so viele Leute ins Tal, wenn die Gondelbahn nicht mehr fahren kann?

Visualisierung des Hotels auf dem Weissenstein / Im Hintergrund die Berge

Bildlegende: Wie bringt man hunderte Leute vom Berg ins Tal, wenn die Bahn nicht läuft? ZVG

Das umgebaute Kurhaus soll ein Ort sein für grosse Veranstaltungen wie Versammlungen oder Hochzeiten. Die neuen Besitzer planen dazu einen Event-Anbau mit Platz für bis zu 800 Personen. Im Normalfall verfügt die Gondelbahn über genügend Kapazitäten, um diese Anzahl Personen innert nützlicher Zeit auf den Berg und wieder zurück ins Tal zu befördern.

Problematisch wird es erst, wenn die Gondelbahn nicht mehr fahren kann. Zum Beispiel bei zu viel Wind, wie es diesen Winter mehrere Male geschehen ist. Wie kommen dann hunderte Seminarteilnehmer sicher ins Tal? Oder wie schaffen es Hochzeitsgäste auf den Berg, wenn die Bahn auf den Weissenstein den Betrieb eingestellt hat?

Bergstrasse als Knacknuss

Das Auto ist in solchen Fällen nicht immer die Lösung. Die steile Strasse auf den Weissenstein ist während der Wintermonate gesperrt, Autos und Busse dürfen sie dann nicht befahren. Zudem gilt an den Wochenenden das ganze Jahr ein Fahrverbot.

Dieses Fahrverbot soll auch künftig nicht aufgeweicht werden, heisst es beim Solothurner Amt für Raumplanung. Es werde ein Feilschen zwischen jenen Gruppen, welche die Strasse benutzen möchten und jenen, welche dem Weissenstein Ruhepausen gönnen wollen.

Auch die Besitzer des Kurhauses auf dem Weissenstein stellt diese Problematik vor Herausforderungen. Veranstalter von Anlässen auf dem Berg sollen die Gewissheit haben, dass ihre Besucher auf den Weissenstein hinauf und auch wieder hinunter gelangen, falls die Gondelbahn nicht fahren kann.

Das Amt für Raumplanung und die Besitzer des Kurhauses treffen sich in den kommenden Wochen, um eine Lösung in deser Angelegenheit zu finden.