Zofingen baut ein neues Schulhaus

Aufgrund stark steigender Schülerzahlen wird der Schulraum für die Primarschule in Zofingen knapp. Deshalb beginnt nun die Planung für ein neues Quartierschulhaus für zwölf Klassen. Der Einwohnerrat soll im September den nötigen Planungskredit sprechen.

Das bestehende Quartierschulhaus soll vollständig von der Heilpädagogischen Schule (HPS) übernommen werden, welche dort bereits zahlreiche Räumlichkeiten belegt und ihrerseits an ihre Kapazitätsgrenzen stösst. Für die Primarschule braucht es somit eine neue Lösung, wie Zofingen am Freitag mitteilt.

In Zofingen gibt es immer mehr Primarschüler, deshalb wird der Schulraum knapp. Ein neues Schulhaus soll her.

Bildlegende: In Zofingen gibt es immer mehr Primarschüler, der Schulraum wird knapp. Die Stadt plant darum ein neues Schulhaus. Keystone

Die Stadt Zofingen hat mit den Verantwortlichen des Kantons in den letzten Monaten verschiedene Lösungsmöglichkeiten geprüft. Eine für beide Seiten befriedigende Lösung ist die Übernahme des bestehenden Quartierschulhauses durch die HPS und der gleichzeitige Bau eines neuen Quartierschulhauses für zwölf Schulklassen.

Das neue Schulhaus soll auf den Parzellen des Bildungszentrums zwischen der Strengelbacherstrasse und der Mühlemattstrasse realisiert werden. Für die Vorbereitung dieses komplexen Geschäfts soll eine einwohnerrätliche Spezialkommission geschaffen werden.