Unfall im Bahnhof Egerkingen Zwei Schwerverletzte nach Kollision mit Zug

Ein 43- und ein 44-Jähriger versuchten die Bahngleise zu überqueren. Dabei streifte sie ein Zug. Der Unfall gibt der Polizei Rätsel auf.

Ein Schild mit der Aufschrift Überschreiten der Gleise verboten

Bildlegende: Weshalb die beiden Männer die Gleise überquerten, weiss die Polizei noch nicht. (Symbolbild) Keystone

Was hat sich genau im Bahnhof Egerkingen am Freitagabend zugetragen? Wieso haben zwei Männer die Bahngleise überquert? Das will die Solothurner Kantonspolizei wissen. Sie sucht deshalb Zeugen.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen hat sich folgendes zugetragen: Um zirka 21 Uhr haben zwei Männer die Bahngleise überquert. Sie versuchten gerade auf das Perron zwei zu steigen. In diesem Augenblick fuhr ein Zug durch den Bahnhof und streifte die Männer.

Dabei wurden die 43 und 44 Jahre alten Männer schwer verletzt. Ein Helikopter der Rega brachte den Jüngeren ins Spital. Der Ältere wurde mit einem Krankenwagen abtransportiert.