30 Millionen für flankierende Massnahmen zur Zollfrei-Strasse

Die Basler Regierung beantragt den Beitrag für die Neugestaltung der Basel-und Lörracherstrasse in Riehen. Sie sollen im Hinblick auf die Eröffnung der Zollfrei-Strasse von Lörrach nach Weil umgesetzt werden, die für Ende 2013 vorgesehen ist.,

Heikle Verkehrssituation mit Tram, Auto und Velos.

Bildlegende: Verkehrssituation an der Aeusseren Basel-Strasse in Riehen soll entschärft werden. Juri Weiss

Mit der Inbetriebnahme der Zollfreistrasse werden die Hauptsrassen in Riehen vom Grossteil des heutigen Autoverkehrs entlastet. Um die Verkehrsreduktion zu sichern, seien Umbaumassnahmen notwendig, schreibt die Regierung in einer Mitteilung. Gleichzeitig sollen Massnahmen in Angriff genommen werden, die für alle Verkehrsteilnehmenden Verbesserungen bringen.

Vorgesehen ist, die Tram-Haltestellen behindertengerecht umzubauen. Auch sollen beidseits der Fahrbahnen die Trottoirs verbessert und die Strassenüberquerungen für Fussgänger sicherer gestaltet werden. Zudem seien entlang der gesamten Strassenachsen und in beide Fahrtrichtungen Velostreifen vorgesehen.

Wie bisher werden Tram- und Motorfahrzeugverkehr in der Lörracher- und Baselstrasse das gleiche Trassee benutzen.