Zum Inhalt springen

Absichtserklärung Alle 10 Minuten ein Zug zum Basler Euroairport

Der Basler Euroairport soll dereinst im Zehnminutentakt mit dem Bahnhof SBB verbunden werden. Dazu haben die Kantone Basel-Stadt, Baselland und Solothurn eine Absichtserklärung mit der französischen Région Grand-Est unterzeichnet.

Netzplan
Legende: Das geplante Streckennetz zum Flughafen: Die direkte S-Bahn-Verbindung zwischen Liestal und Laufen (S3) fällt weg. zvg

Die französischen und Schweizer Partner wollen das S-Bahn-Angebot zum Euroairport gemeinsam bestellen, wie sie am Montag mitteilten.

Die S2 soll durchgehend von Liestal bis Mülhausen fahren, die S4 von Laufen bis zum EuroAirport und der französische Regionalzug TER 200 von Basel bis Strassburg.

Zum Flughafen rollen sollen die neuen S-Bahn-Verbindungen auf neuen Schienen: Zwischen den Elsässer Bahnhöfen Saint-Louis und Bartenheim ist eine Neubaustrecke geplant mit einem neuen Bahnhof Euroairport.

Der Flughafen und die französische Schienennetzgesellschaft SNCF Réseau arbeiten seit 2016 an einem Vorprojekt, wie es weiter hiess.

Einen Kostenbeitrag an diese Strecke hatte der Bundesrat im September versprochen - das Basler Herzstück samt Flughafen-Ast hatte er in diesen Ausbauschritt jedoch nicht aufgenommen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Hammer (Ruedi Hammer)
    Bus. Ha, das kann doch jeder! Nein. Wir können eben viel mehr: Für eine Milliarde 1 Schiene mit hochkomplexen Kreuzungsweichen inkl. Überholschleifen und Überführung und Untertunnelung verlegen, 9 1/2 Extrasondereisenbahnwagen mit Spezialmassausstattung bestellen, superteure Zulassungsverfahren in drei Ländern inkl. Gerichtsverfahren bis Strassburg durchführen, Fachpersonal aus der ganzen Welt und dann - oh weh oh je - fährt uns 2045 der Bus auch noch führerlos zum Flughafen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen