Basler Fasnacht Ändstreich 2017: Der Regen macht die Räppli schwer

Die Basler Stadtreinigung hatte bis am Donnerstagmorgen tonnenweise Fasnachtsabfälle weggeräumt. Im Einsatz standen an den Fasnachtstagen rund 250 Mitarbeiter der Stadtreinigung sowie rund 120 Fahrzeuge.

  • Punkt vier Uhr am Donnerstagmorgen fuhren die Putzmaschinen und Bagger der Stadtreinigung auf.
  • Sie entsorgten alleine am Donnerstag rund 100 Tonnen Abfall.
  • Insgesamt fiel der Abfallberg 2017 mit rund 400 Tonnen grösser aus als in anderen Jahren.
  • Vor allem der starke Regen am Montagnachmittag hatte zu einem Mehrgewicht geführt.

Um 6 Uhr waren die Hauptachsen für den Tramverkehr nach dem Sondereffort der Stadtreinigung wieder befahrbar. Die Abfälle wurden auf dem Messeplatz im Kleinbasel zusammengetragen und von dort aus Richtung Kehrrichtverbrennungsanlage verfrachtet.

Letzte Spuren der Fasnacht seien noch wochenlang sichtbar. «Alle Räppli kriegen wir nicht aus dem Ritzen», sagt Stefan Pozner, stellvertretender Leiter der Stadtreinigung.