Alternative zur Street Parade in der Region

Der Chratten, ein Ort für Suchttherapie in Oberbeinwil, organisiert jedes Jahr am Tag der streetparade ein Openair-Festival. Sie wollen damit zeigen, dass auch ohne Drogen und Alkohol gefeiert werden kann.

Am Openair-Festival im Chratten treten verschiedene Bands aus der Region auf, unter anderem auch die Sängerin Vera Kaa. Wichtiger Bestandteil des Festivals ist auch der Auftritt der Band, die aus den Patienten des Chratten besteht. Sie üben während des ganzen Jahres im Musikraum des Chratten für das alljährliche Highlight.

Ziel der Veranstaltung sei es, ein Zeichen dafür zu setzen, dass ein Fest auch ohne Drogen und Alkohol möglich sei. Eric Vuille, seit 11 Jahren Leiter des Chratten: «Die streetparade ist voller Drogen, aber wir wollen zeigen, dass man sich nicht zudröhnen muss, um eine tolle Zeit zu haben.» Es ist bereits das zehnte Mal, dass das Festival im Chratten stattfindet.

Der Chratten gehört zur Stiftung Sucht, die 1972 in Basel gegründet wurde.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)