Partymeile Am Basler Rheinweg verschwinden weitere Parkplätze

Nach längerer Diskussion beschloss der Grosse Rat am Mittwoch, 17 Parkplätze aufzuheben. Die Gegner befürchten eine Zunahme der Lärmbelästigung für die Anwohner.

Partystimmung am Rheinufer

Bildlegende: Party-Meile Rheinweg beschäftigt einmal mehr den Grossen Rat. Juri Weiss

Das neue Basler Kantonsparlament beschloss die erste Sitzung der neuen Legislatur mit einem Parkplatzstreit. Auslöser war ein Vorstoss der SP, der die Aufhebung von 17 Parkplätzen am Unteren Rheinweg verlangte. Die bürgerlichen Fraktionen verlangten, diesen Vorstoss abzuschreiben. Die Regierung hatte angekündigt, die Forderung im Sommer umzusetzen, falls das Parlament an der Forderung festhalte.

Die Lage direkt am Rhein sei definitiv zu gut für Parkplätze, fand das rot-grüne Lager unterstützt von den Grünliberalen. Dieser Platz könne besser genutzt werden, vor allem im Sommer. «Im Winter kann man dann den Platz ja wieder zum Parkieren frei geben», fand der Grünliberale Aeneas Wanner.

Auf der anderen Seite warnten die Gegner, Lärmbelästigung und Littering am Rheinweg hätten ein Mass erreicht, das den Anwohnern nicht mehr zuzumuten sei. Zudem sei der Parkdruck im Quartier gross.

Am Ende der bei diesem Thema gewohnt emotionalen Debatte beschloss der Grosse Rat knapp, das Anliegen stehen zu lassen.