Arabisch, Chinesisch und Russisch geben den Ton an

Das Sprachenzentrum der Universität Basel feiert seinen zehnten Geburtstag. Am stärksten wächst derzeit die Nachfrage nach exotischen Sprachen.

Die Sprachkurse sind an der Universität Basel sehr beliebt.

Bildlegende: Die Sprachkurse sind an der Universität Basel sehr beliebt. Keystone

Das Sprachenzentrum bietet pro Jahr rund 300 Kurse an. Den Grossteil davon bilden die traditionellen westeuropäischen Sprachen wie Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und auch Deutsch. Am stärksten wächst jedoch die Nachfrage nach exotischen Sprachen wie Arabisch, Chinesisch und Russisch.

«Die Studenten haben realisiert, dass es heutzutage nicht mehr reicht, Englisch als einzige Fremdsprache zu beherrschen», sagt Petra Gekeler, die das Sprachzentrum vor zehn Jahren aufgebaut hat.

Das Sprachenzentrum ist seit seiner Gründung stark gewachsen. Jährlich besuchen rund 2500 Studentinnen und Studenten einen Kurs. Das ist fast jeder fünfte Student der gesamten Universität.