Basel ist die Hochburg der Gewichtheberinnen

In der ganzen Schweiz haben 42 Frauen eine Lizenz zum Gewichtheben. Das heisst, diese Frauen bestreiten regelmässig Wettkämpfe. Rund die Hälfte aller lizenzierten Frauen sind in Basel in einem Verein.

Anna Hagmann, Gewichtheberin aus Basel.

Bildlegende: Anna Hagmann, Gewichtheberin aus Basel. zVg

Die Zahl der Frauen, die in der Schweiz regelmässig Gewichte stemmen, hat sich in den letzten sechs Jahren versechsfacht. 2010 betrieben sieben Frauen den Sport, 2016 sind es 42.

Vor allem in Basel scheinen die Frauen Gefallen am Kraftsport gefunden zu haben. Beim Gewichtheberverein beider Basel sind mehr als die Hälfte der 45 Mitglieder weiblich. «Wir haben eine Vorbildfunktion für den Rest der Schweiz», sagt Tom Schwander, Präsident des Gewichthebervereins beider Basel.

Warum sich Basel zur Hochburg der Gewichtheberinnen gemausert hat, weiss Tom Schwander auch nicht genau. Er vermutet aber, dass die Trendsportart Crossfit einen grossen Einfluss auf die Entwicklung hat. Beim Crossfit, einer Mischung aus Leichathletik, Gymnastik, Turnen und Krafttraining, kämen viele Frauen zum ersten Mal in Berührung mit einer Langhantel: «Viele merken dann, dass Kraftraining und Gewichtheben auch Spass machen kann», sagt Schwander.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)