Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Baselbieter Polizeikommandant droht erneut Fahrausweisentzug

Der Kommandant der Baselbieter Kantonspolizei, Daniel Blumer, ist ein Verkehrssünder. Auf der A1 im Aargau hatte er am 28. Februar einen Lastwagen rechts überholt. Vor zwei Jahren wurde er wegen zu schnellen Fahrens verwarnt. Vor 24 Jahren, musste er sogar den Fahrausweis einen Monat abgeben.

Legende: Video Vorbelasteter Gesetzeshüter abspielen. Laufzeit 02:41 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 06.03.2013.

Daniel Blumer steht vor einem Wechsel zur Zürcher Stadtpolizei. Rund zwei Monate vor seinem Amtsantritt informierte der Zürcher Polizeivorsteher Daniel Leupi über den aktuellen und den früheren Vorfall.

Blumers jetziger Arbeitgeber, der Baselbieter Sicherheitsdirektor Isaak Reber bedauert gegenüber dem Regionaljournal, dass der Vorfall sein ansonsten ausgezeichnetes Bild Blumers trüben würde. Der Vorfall stehe auch in Widerspruch zu Blumers Vorbildfunktion als Polizeikommandant. Blumer arbeite aber wie geplant bis Ende April weiter. 

Keine beruflichen Konsequenzen

Wie Leupis Departement am Mittwoch mitteilte, würden diese Vorkommnisse missbilligt. Leupi spreche dem künftigen Kommandanten aber dennoch sein Vertrauen aus. Wegen seiner ausgewiesenen Führungserfahrung als Polizeikommandant und der Fachkenntnisse ist er aus Sicht des Polizeivorstands nach wie vor als Kommandant geeignet.

Daniel Blumer selbst spricht von einem Ausrutscher. Er werde alles daran setzen seine Vorbildfunktion in Zukunft nicht mehr in Frage zu stellen.

Blumer ist seit 2006 Kommandant der Polizei Basel-Landschaft. Zuvor leitete er die Berner Stadtpolizei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heiri Abünzli, Zürich
    Wer auf der Strasse ist, muss sich jederzeit bewusst sein, was links, rechts, hinter oder vor ihm passiert, egal ob es nun erlaubt ist oder nicht. Da aber das rechts überholen in unserem Land nicht erlaubt ist, sollte auch Herr Blumer mit der entsprechenden Strafe belegt werden. Grundsätzlich sollte man aber beide Spuren zum Fahren benutzen können; auch zum überholen. Vielleicht ginge es dann ein bisschen flüssiger auf der verstopften Autobahn zu und her
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Meier, Zürich
    Die Polizei sollte vielleicht einfach einmal gegen die chronischen Linksfahrer vorgehen, die einfach nur Egositen sind! Oft ist die rechte Spur komplett frei, aber alle fahren aus Prinzip links. Soweit kann ich Hr. Blumer doch etwas verstehen. Ev. wäre es an der Zeit wie in USA links und rechts überholen zu dürfen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Balmer, Winznau
    Nei Entschuldigung Herr Blumer,sie sind absolut kein Vorbild !Ein Kommandant Kann einmal etwas zu schnell Fahren, Aber rechts Ueberholendas geht nicht !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen