Zum Inhalt springen

Baselbieter Regierung Sabine Pegoraro will nicht mehr kandidieren

Sabine Pegoraro tritt zu den Wahlen 2019 nicht mehr an. Sie ist seit 2003 in der Baselbieter Regierung.

Sabine Pegoraro stürzt sich nicht mehr in den Wahlkampf. 2019 tritt sie nicht mehr an. Ihre vierte Amtszeit wolle sie aber beenden, bestätigte ein Sprecher der Bau- und Umweltschutzdirektion am Freitag Angaben in der «bz Basellandschaftlichen Zeitung». Ein in Medien mehrfach diskutierter vorzeitiger Rücktritt sei für sie «nie zur Diskussion gestanden» wird Pegoraro im Bericht zitiert. Sie habe wiederholt betont, dass sie für vier Jahre gewählt sei.

Nach ihrer Wahl in die Baselbieter Regierung im März 2003 war Pegoraro zunächst Vorsteherin der damaligen Justiz-, Polizei- und Militärdirektion. 2011 wechselte sie an die Spitze der Bau- und Umweltschutzdirektion. Pegoraro war in den Amtsjahren 2007/2008, 2012/2013 sowie 2017/2018 Baselbieter Regierungspräsidentin.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.