Zum Inhalt springen

Basel Baselland Baselland beschränkt Pendlerabzug auch auf 3000 Franken

Nachdem bereits das Parlament von Basel-Stadt den Pendlerabzug auf 3000 Franken beschränkte, zog das Baselbiet am Mittwoch nach. Von dieser Massnahmen erhofft sich die Regierung zusätzliche Steuereinnahmen von rund 10 Millionen Franken pro Jahr.

Pendler drängen in einen SBB-Zug
Legende: Künftig können Pendlerinnen und Pendler maximal 3000 Franken von den Steuern abziehen. Keystone

Mit den 3000 Franken will die Baselbieter Regierung jene Limite übernehmen, die der Bund festgelegt hatte.
Die vorgesehene Begrenzung des Pendlerkosten-Abzugs erfordert im Kanton Baselland eine Änderung des Steuergesetzes, die nun in die Vernehmlassung geht. Betroffen von der Massnahme sind rund 16'000 Berufstätige, wie aus der Vorlage hervorgeht. Die Pendlerabzugs-Beschränkung ist eine jener rund 130 Massnahmen, mit der die Baselbieter Regierung den Staatshaushalt nachhaltig ins Gleichgewicht bringen will.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nico Basler (Bebbi)
    Das wird aber die Bewohner dieses Gebildes freuen. Dank der exorbitanten Wirtschaftsförderung und dem schlagkräftigen Standortmarketing sind die Landschäftler heute ein Volk von Pendlern. Einmal mehr eine Meisterleistung der Politbanausen in Liestal. Aber eben nur die aller dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Wünsche fröhliches Weiterwursteln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen