Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Baselland überrascht mit zweitem SVP-Bundesratskandidaten

Gleich zwei Kandidaten der Baselbieter SVP wollen in den Bundesrat. Dass Nationalrat Thomas de Courten sich für das Amt zur Verfügung stellt, war schon länger bekannt. Überraschend ist aber der zweite Kandidat: David Weiss.

Portraitbild von David Weiss
Legende: Möchte Bundesrat werden: David Weiss zVg

David Weiss ist 50 Jahre alt und arbeitet am Bundesverwaltungsgericht. Politisch kennt man ihn in der Region nicht und trotzdem will er Bundesrat werden. David Weiss sagt: «Ich sehe mich als gemässigte Alternative in diesem Wahlverfahren.» Als Jurist stehe für ihn das Recht klar über der Politik, sagt der überraschende Bundesratskandidat. Damit spielt er auf jene SVP-Initiative an, die das Landesrecht vor das Völkerrecht stellen will.

Selber ins Spiel gebracht

Innerhalb der SVP Baselland wird David Weiss noch nicht lange als möglicher Bundesrat gehandelt. Parteipräsident Oskar Kämpfer sagt dazu: «David Weiss hat sich als Kandidat selber ins Spiel gebracht.» Die Partei stehe aber hinter ihm, sagt Kämpfer weiter, auch wenn der Parteivorstand nur Thomas de Courten offiziell nominiert habe.

Nationalrat Thomas de Courten hat schon vor längerer Zeit sein Interesse am Bundesratsamt bekundet. Thomas de Courten erfülle das Anforderungsprofil für dieses hohe Amt in persönlicher, fachlicher und politischer Hinsicht, schreibt die SVP Baselland. Als bestgewählter Nationalrat des bürgerlichen Lagers hätte er zudem einen grossen Rückhalt in der Baselbieter Bevölkerung.

Die SVP Schweiz nominiert ihre Bundesratskandidaten am 20. November.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.