Zum Inhalt springen
Inhalt

Basler Herbstmesse Eine Fahrt im Riesenrad zu Bach-Klängen

Riesenrad und Münstertürme
Legende: Besinnlichkeit im und Rummel vor dem Münster: Die Herbstmesse brachte beides zusammen. Keystone

Das Konzert der Münsterkantorei und des Kammerorchesters Basel fand im Rahmen von 500 Jahre Reformation statt. Ein Termin, den man einhalten wollte, trotz der Herbstmesse. Genau hier sah man aber auch Probleme, sagt Johanna Tydecks von der Basler Münsterkantorei: «Die laute Musik der Bahnen hätte das Konzert im Münster gestört. Deshalb musste man eine Lösung finden».

Ein einzigartiges Experiment

Und diese sah so aus: Während des Konzerts wurde die Musik live auf den Münsterplatz übertragen. Da die Musik-Systeme der Bahnen alle miteinander verbunden sind, war es technisch keine grosse Herausforderung, dass auf den Bahnen statt Techno und Pop Bach und Mendelssohn aus den Boxen dröhnte.

Die Schausteller seien natürlich frühzeitig informiert worden, sagt Sabine Horvath vom Basler Standortmarketing. Die Reaktionen seien positiv gewesen, deshalb habe man das Experiment gewagt. «Natürlich wissen wir nicht, wie es dann ankommt, aber es ist spannend, diese einzigartige Gelegenheit wahrzunehmen.»

Autoscooter mit Mendelssohn

Die spezielle Mischung «Herbstmesse - klassische Musik» kam bei den meisten Besucherinnen und Besuchern gut an. «Es war noch nie so elegant, Autoscooter zu fahren», sagt ein Fahrgast lachend. Und eine Frau findet, auf dem Münsterplatz harmoniere diese Mischung wahrscheinlich besser als auf anderen Plätzen.

Kritischer sind ein paar jüngere Besucherinnen und Besucher. «Die Stimmung leidet ein wenig darunter», findet ein jüngerer Mann. «Es ist schlicht unpassend», urteilt eine junge Frau.

Der Versuch dauerte dann auch nur zwei Stunden - so lange wie das Konzert im Basler Münster.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.