Basler Münster im Kleinformat

Noch ist es nicht ganz vollendet, das neue Basler Münster im Modell 1:25. Am Samstag stand es im Kreuzgang des echten Münsters, doch noch am Abend reiste es zurück ins Tessin, wo es für die Swissminiature fertiggestellt wird.

Ein kleines Münster aus rotem Plastik noch ohne Türme, daneben steht ein alter Turm aus Holz.

Bildlegende: Das kleine Basler Münster kurz vor seiner Vollendung. Daneben steht der alte Turm aus Holz zum Vergleich. zVg

Das neue Basler Münster ersetzt bald das alte Holzmodell, welches bereits seit 40 Jahren in Melide an der "Swissminiature" steht.

Das alte Modell ist so stark beschädigt, dass es nicht mehr restauriert werden konnte. Also haben sich die Verantwortlichen von Swissminiature entschlossen, ein neues Modell anfertigen zu lassen. Etwa 400 Stunden Arbeit wurden budgetiert, erklärte Ruedi Blaser, ein Mitarbeiter der Swissminiature gegenüber "Regionaljournal Basel" von Radio SRF.

Das neue Modell ist aus Plastik und soll die nächsten 20 Jahre der tessiner Witterung standhalten. Am meisten zu Schaffen machen den Modellen im Tessin weder Hagel noch Schnee, sondern die Sonne, erklärte Ruedi Blaser.

Das neue Modell entspricht in einem Massstab von 1:25 dem Original des Basler Münsters. Es ist fast drei Meter hoch und etwas über drei Meter lang. Die Kosten belaufen sich auf etwas über 40'000 Franken, wobei sich der Swisslos-Fonds des Kantons Basel-Stadt zur Hàlfte an den Kosten beteiligt.