Zum Inhalt springen

Basler Schlaumeierei Abfallentsorgung über die Robidog-Säckchen

Seit in den grossen Läden die Plastiksäckchen 5 Rappen kosten, steckt der Abfall immer häufiger in einem Robidog-Beutel.

Blick auf einen öffentlichen Abfallkübel der mit Robidog-Beutel überquillt
Legende: In den gelben Robidog-Säckchen steckt manchmal auch normaler Hausabfall. SRF/Sedrik Eichkorn

In Basels öffentlichen Abfallkübeln sieht man immer häufiger gelbe Plastik-Säckchen. Diese sind eigentlich für Hundekot vorgesehen, aber es kommt immer wieder auch vor, dass auch normaler Hausabfall darin entsorgt wird.

Dominik Egli, Leiter der Basler Stadtreinigung, sagt: «Wir stellen fest, dass vermehrt Robidog-Beutel bezogen werden. Es gibt einen Zusammenhang mit der Gebührenpflicht auf Plastiksäcken.»

Rappenspalter bedienen sich an Robidog-Stationen

Seit Herbst 2016 verlangt beispielsweise die Migros für die kleinen «Raschelsäcklein» fünf Rappen. Die Massnahme zeigt Wirkung, wie Migros-Pressesprecherin Alexandra Kuenz sagt: «Wir verzeichnen einen Rückgang um 84 Prozent.»

Nun stellt man fest, dass der ökologische Erfolg auch seine Kehrseite hat. Es gibt offenbar Leute, die jetzt über die Robidog-Beutel ihren Abfall entsorgen.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.