BDP-Regierungsratskandidat Matthias Imhof startet Wahlkampf

«Hier und jetzt startet der offizielle Wahlkampf.» Mit diesen Worten an der Delegiertenversammlung der BDP Schweiz in Reinach startete Matthias Imhof seinen Wahlkampf für die Regierungsratswahlen in Baselland. Den Inhalt seines Wahlkampfes will er noch nicht verraten.

Portrait von Matthias Imhof

Bildlegende: Matthias Imhof, Regierungsratskandidat der Baselbieter BDP, spart sich den Inhalt seines Wahlkampfes für später auf. Keystone

Es sei Zeit, dass endlich ein Laufentaler in die Baselbieter Regierung komme. Mit diesem Wahl-Slogan machte sich Matthias Imhof den Delegierten der BDP Schweiz bekannt. Nun wolle er sich auch der Bevölkerung, seinen potentiellen Wählerinnen und Wählern näher bringen, erklärte Matthias Imhof am Rande der Delegiertenversammlung der BDP Schweiz in Reinach.

Seit über zwanzig Jahren gehöre das Laufental zum Kanton Baselland. Doch noch nie sei ein Laufentaler Regierungsrat gewesen. Dies wolle er nun ändern. In seinem Grusswort vor den Delegierten zählte Imhof verschiedene Baustellen im Kanton auf, die er angehen wolle. Dabei nannte er u.a. das Schulwesen, teure Baustellen und Probleme bei der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde.

Lösungsvorschläge kommen später

Mögliche Lösungsansätze für die Probleme wolle er allerdings jetzt noch nicht verraten, meinte Matthias Imhof später im Gespräch mit dem Regionaljournal Basel. Die wolle er sich für später im Wahlkampf aufheben.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)