Bildungsmessen verlassen Basel

Die Bildungsmessen Worlddidac und Didacta finden in Zukunft nicht mehr in Basel, sondern in Bern statt. Die Messen konnten sich mit der Messe Basel finanziell nicht einigen.

Ein Skelett für den anatomischen Unterricht ausgestellt an der Bildungsmesse Worddidac

Bildlegende: Gerade zwei Bildungsmessen kehren Basel den Rücken. Keystone

Die internationale Lehrmittelmesse Worlddidac fand fast fünfzig Jahre lang in Basel stattfand — damit ist jetzt aber Schluss. Zusammen mit der Schweizer Bildungsmesse Didacta zieht die Messe nach Bern. Laut Beat Jost, Geschäftsführer des Worlddidac-Verbands, welcher die beiden Messen organisiert, wurde man sich finanziell mit der Messe Basel nicht einig: «Für kleinere Messen wie unsere ist Basel ein teures Pflaster.» Zudem sei Bern zentral gelegen und die Nähe zu den politischen Institutionen sei von Vorteil.

Seitens der Messe Basel heisst es, die Worlddidac und die Didacta hätten sich zuletzt auch für die Messe nicht mehr gelohnt. Mediensprecher Christian Jecker sagt, dass Grossveranstaltungen wie die Art und die Baselworld Priorität haben: «Wir hatten zunehmend Mühe, diese Messe in die schwarzen Zahlen zu bringen.» Das heisse aber nicht, dass die Messe Basel generell keine kleineren Messen mehr wolle, letztlich müssten sich diese Messen aber auch für die Messe selbst rechnen.

(Regionaljournal Basel, 06.32 Uhr)