Binningen löscht Lichter aus - Gelterkinden baut Hallenbad neu

Die Stimmbevölkerung von Binningen hat die Initiative gegen unnötige Lichtemissionen angenommen. In Gelterkinden sagt die Bevölkerung Ja zum 17 Millionen Kredit für ein neues Hallenbad.

Strassenbeleuchtung

Bildlegende: In Binningen soll der Himmel nachts dunkel werden. Keystone

Die Initiative der SP zur «Vermeidung von unnötigen Lichtemissionen» verlangt, dass die Strassenbeleuchtung nur nach unten leuchten darf und nachts Reklamelichter ausgeschaltet werden müssen. Diesem Begehren stimmten 2434 Stimmberechtigte zu, gut 2000 lehnten es ab. Die Stimmbeteiligung betrug fast 50 Prozent.

Ja zu Hallenbad Neubau

In Gelterkinden sagte die Stimmbevölkerung deutlich Ja zum Neubau des Hallenbades. Gegen den 17 Millionen Kredit war das Referendum ergriffen worden. Dieses hatte jedoch an der Urne keine Chance und wurde nur von 711 Stimmberechtigten unterstützt - gegenüber 1710, die das Ja der Gemeindeversammlung von Ende Juni bestätigten.

Ebenfalls ein deutliches Ja (4264 gegen 650 Nein) gab es in Allschwil bei der Abstimmung über den Verkauf des Sturzenegger-Areals an die Bürgergemeinde.